schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Aktuell
    Filters
    Preferences
    Suchen
    Hersteller: Grin Verlag

    Welche Schwierigkeiten sind im Erwerb des Genussystems im Deutschen erkennbar? Eine Analyse am Beispiel des Erwerbs der Possessivartikel (eBook)

    Bachelorarbeit aus dem Jahr 2021 im Fachbereich Germanistik - Sonstiges, Note: 1,7, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Germanistisches Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit umfasst eine Untersuchung zum Erwerb des Genussystems deutschsprachiger Kinder im Spracherwerbsprozess am Beispiel des Possessivartikels. Für die Untersuchung wurde das Leo-Korpus der Datenbank CHILDES genutzt. Der Erwerb des Genussystems ist ein interessantes Phänomen, da Kinder die Zuweisung der Genera zwar einerseits recht früh weitgehend fehlerfrei beherrschen, einige Forscher das Genus jedoch als eine der wesentlichsten Lernschwierigkeiten der deutschen Grammatik ansehen. Es ist durchaus relevant, dass Kinder Substantiven das korrekte Genus verlässlich zuordnen können, denn im Deutschen besteht ein durchschnittlicher gesprochener Satz beinahe zu 60% aus Nomina, denen jeweils eines der drei Genera (Maskulinum, Femininum, Neutrum) als inhärentes Merkmal anhaftet. Zudem stellt die korrekte Verwendung von Genera eine bedeutende Funktion bei der Bildung komplexer und hierarchisch gegliederter Nominalphrasen dar. Dies zu beherrschen ist eine wichtige Voraussetzung "für die Aneignung sprachlicher Kompetenz und den Erfolg im Bildungssystem", weshalb dieser komplexe Teil der Grammatik durchaus eine Relevanz für den gesamten Spracherwerbsprozess aufweist. Trotzdem wird das Genus der Substantive in Schul- und Sprachbüchern für muttersprachlichen Unterricht in der Regel nicht behandelt.
    Verlag Grin Verlag
    Einband PDF
    Erscheinungsjahr 2022
    Seitenangabe 41 S.
    Meldetext
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse 3'900 KB
    Plattform PDF
    Verlagsartikelnummer 978-3-346-70756-7
    ISBN 978-3-346-70756-7
    PDF
    Keine Rückgabe möglich
    978-3-346-70756-7
    Fr. 19.00