schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Aktuell
    Filters
    Preferences
    Suchen
    Hersteller: hep Verlag

    Von Eltern mit Migrationshintergrund lernen von Kosorok Labhart, Carmen

    Denkanstösse für die kultursensible Praxis in Spielgruppe, Kita und Schule
    Wie beurteilen Eltern mit Migrationshintergrund die Bildungsentwicklung und die soziale Integration ihrer Kinder? Welche Themen sind ihnen wichtig, wo sehen sie Handlungsbedarf? Ausgehend von Gesprächen mit Betroffenen werden Denkanstösse präsentiert, die es pädagogischen Fachpersonen ermöglichen, sich mit ihrer eigenen Praxis auseinanderzusetzen. Sie dienen als Grundlage, um mit den Eltern in einen Dialog zu treten, ein gegenseitiges Verständnis aufzubauen und besser aufeinander zugehen zu können. Ziel ist der gemeinsame Blick von Eltern und pädagogischen Fachpersonen auf das Kind.
    Autor Kosorok Labhart, Carmen / Schöllhorn, Angelika / Luginbühl, Dora
    Verlag hep Verlag
    Einband Buch
    Erscheinungsjahr 2021
    Seitenangabe 216 S.
    Meldetext Versandbereit innert 24 Stunden
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse H22.5 cm x B15.5 cm x D1.6 cm 400 g
    Auflage 1. Auflage 2021
    Gewicht 400
    ISBN 978-3-0355-1900-6
    Buch
    Versandbereit innert 24 Stunden
    978-3-0355-1900-6
    Fr. 34.00
    Unsere Bestellmengen-Rabatte
    10+ /10%
    20+ /12.5%
    50+ /15%
    Fr. 30.60
    Fr. 29.75
    Fr. 28.90

    Über den Autor Kosorok Labhart, Carmen

    Carmen Kosorok Labhart, lic. phil., ist Erziehungswissenschaftlerin und ehemalige Primarlehrerin. Nach mehrjähriger Unterrichtstätigkeit auf der Mittelstufe arbeitet sie als Dozentin für Bildung- und Sozialwissenschaften an der Pädagogischen Hochschule Thurgau. In der Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen interessieren sie insbesondere Fragen rund um Migration und Bildung, Zusammenarbeit mit Eltern, Sonderpädagogik und weiteren diversitätsbezogenen Themen. In diesem Kontext leitet sie seit Jahren das schulergänzende Mentoringangebot «Future Kids im Thurgau» für Primarschülerinnen und -schüler. Aktuell forscht sie im Rahmen ihrer Dissertation zur Kooperation in interdisziplinären Teams. Angelika Schöllhorn, Prof. Dr., ist Diplom-Sozialpädagogin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin und Supervisorin. Sie lehrt im double degree Masterstudiengang Frühe Kindheit der Pädagogischen Hochschule Thurgau und der Universität Konstanz. Ihre thematischen Interessen gelten der Entwicklung von Kindern, kulturellen Einflüssen auf die Entwicklung von Kindern und präventiven Massnahmen. Als Dozentin in der Weiterbildung von Fachpersonen und als Autorin von Fachpublikationen bildet die Verbindung von Theorie und Praxis für sie einen Schwerpunkt. In diesem Zusammenhang hat sie zudem zahlreiche Weiterbildungen konzipiert und durchgeführt. Dora Luginbühl, lic. phil., ist Erziehungswissenschaftlerin mit Lehrdiplom für die Primarschule. Nach mehrjähriger Unterrichtstätigkeit hat sie in verschiedenen interkulturellen Ausbildungs- und Schulprojekten mitgewirkt. Migration und Bildung, Zusammenarbeit mit Eltern und sonderpädagogische Fragen waren ihre thematischen Schwerpunkte als Dozentin an der Pädagogischen Hochschule Thurgau. Als Mitglied des Stadtparlaments in der Bildungskommission befasst sie sich mit Bildungs- und Integrationsthemen.

    Weitere Titel von Kosorok Labhart, Carmen

    Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

    Einfach gut lernen von Berner, Hans

    Ab Fr. 31.45

    Trois amis à Sainte-Baguette von Ruf, Marc

    Ab Fr. 12.75
    Des aventures en français

    Grammatik 7 bis 10 (Neuauflage) von Fankhauser, Jürg M.

    Ab Fr. 25.50
    Übersicht - Übungen - Lösungen