schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Aktuell
    Filters
    Preferences
    Suchen

    Spiel Ohne Material von Quelle: Wikipedia (Hrsg.)

    Teekesselchen, Mornington Crescent, Schere, Stein, Papier, Fangen, Mafia, Morra, Fantasy Football, Versteckspiel, NASA-Weltraumspiel, Räuber und Gendarm, Ohnmachtsspiel, Mord im Dunkeln, Blickduell, Make 24, Taler, Taler, du musst wandern

    Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Kapitel: Teekesselchen, Mornington Crescent, Schere, Stein, Papier, Fangen, Mafia, Morra, Fantasy Football, Versteckspiel, NASA-Weltraumspiel, Räuber und Gendarm, Ohnmachtsspiel, Mord im Dunkeln, Blickduell, Make 24, Taler, Taler, du musst wandern, Barlauf, Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?, Bockspringen, Wahrheit oder Pflicht, Stille Post, Ochs am Berg, Koffer Packen, Gerade und Ungerade, Kleiderkette, Bankrutschen, Armer schwarzer Kater. Auszug: Mornington Crescent ist ein von Geoffrey Perkins erdachtes Spiel, das durch die BBC Radio 4-Show I'm Sorry I Haven't a Clue (ISIHAC) bekannt wurde. Es wurde nach der Londoner U-Bahn-Station Mornington Crescent benannt. Die Spieler spielen ihre Züge, indem sie Namen von Londoner U-Bahnhöfen nennen. Es gewinnt derjenige, der als erster "Mornington Crescent" ruft. Das Spiel ist als Parodie auf komplizierte Strategiespiele gedacht und stellt besonders die komplexen Regeln und Terminologie von Skat oder Schach satirisch dar. Die Spieler setzen abwechselnd einen "Zug", der in dem Namen einer Station der Londoner U-Bahn besteht, während ein Spielleiter (in ISIHAC war es Humphrey Lyttelton) das Spiel moderiert. Der erste Spieler, der "Mornington Crescent" nennt, gewinnt. Im Laufe der Zeit ist die Auswahl der Richtungen viel weiter gestreut worden als das Londoner U-Bahn-Netz, hauptsächlich, um das Spiel witziger zu machen. Es gab auch lokale Varianten wie die Slough-Version und schottische Varianten während des Edinburgh Fringe-Festivals. In einem Spiel, das in Luton aufgenommen wurde, gingen die Spielzüge sogar bis zum Flughafen Paris-Charles de Gaulle, Newski Prospekt und Pennsylvania Avenue. Ein Zug nach Luton High Street wurde wegen zu weiter Entfernung für ungültig erklärt. Wegen des Kultstatus der Show wird das Spiel auch von Fans auf Usenet und in Webforen gespielt, was den Mythos um die Spielregeln noch erhöht hat. Es gibt im Jahr etwa 200 Menschen, die an die Show schreiben und nach den Regeln fragen. Gewöhnlich werden sie an "NF Stovold's Mornington Crescent: Rules and Origins" weiter verwiesen und darauf aufmerksam gemacht, dass es vergriffen ist. Es wird ihnen geraten, "im örtlichen Buchladen" nach einer Ausgabe von The Little Book of Mornington Crescent von Tim, Graeme, Barry und Humph zu fragen. Das führt den Hauptwitz des Spiels weiter: es gibt eigentlich weder Regeln noch ein 'Spiel' - das Spiel wird nur wegen des Unterhaltungswerts gespielt, den man als Spi


    Autor Quelle: Wikipedia (Hrsg.)
    Verlag Books LLC, Reference Series
    Einband Kartonierter Einband (Kt)
    Erscheinungsjahr 2011
    Seitenangabe 28 S.
    Meldetext Fremdlagertitel. Lieferzeit unbestimmt
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Abbildungen Paperback
    Masse H24.6 cm x B18.9 cm x D0.1 cm 74 g
    Gewicht 74
    ISBN 978-1-158-82512-7
    Kartonierter Einband (Kt)
    Fremdlagertitel. Lieferzeit unbestimmt
    978-1-158-82512-7
    Fr. 20.50
    Unsere Bestellmengen-Rabatte
    10+ /10%
    20+ /12.5%
    50+ /15%
    Fr. 18.45
    Fr. 17.95
    Fr. 17.45