Suchen

Rätselhafte neurologische Symptome

Informationen zu Konversionsstörungen für Betroffene, Eltern, Lehrkräfte und weitere Bezugspersonen
ISBN: 978-3-8017-2314-9
GTIN: 9783801723149
Einband: Kartonierter Einband (Kt)
Verfügbarkeit: Noch nicht erschienen, Juni 2024
Unsere Staffelpreise:
Menge
10+
20+
50+
Preis
CHF 16.65
CHF 16.20
CHF 15.75
CHF 18.50
decrease increase

Konversionsstörungen wirken enorm sehr rätselhaft, weil sie auf den ersten Blick wie eine neurologische Erkrankung aussehen, aber auch nach einer sehr sorgfältigen medizinischen Diagnostik ohne einen pathologischen Befund bleiben. Zu ihnen zählen bestimmte motorische Störungen, wie z.B. Gangstörungen oder Lähmungen, sensorische Störungen wie Sehschwächen sowie Anfälle, die zunächst an eine Epilepsie denken lassen, aber ein unauffälliges EEG zeigen. Der Aufbau und die Struktur des Gehirns und von Organen sind bei Konversionsstörungen regelmäßig intakt. Gleichwohl zeigen sich starke Funktionsbeeinträchtigungen, die das Wohlbefinden und die Lebensqualität des betroffenen Kindes und seiner Familie massiv einschränken. Hinzu kommen eine grundlegende Erklärungsnot und Verunsicherung, vielfach verbunden mit der unterschwelligen Sorge, ob nicht doch eine organmedizinische Erkrankung unentdeckt geblieben sein könnte. Der Ratgeber startet mit wissenschaftlich fundierten, aber dennoch anschaulich nachvollziehbaren Erklärungen und Gleichnissen, wie psychische, biologische und soziale Faktoren bei der Entstehung und Aufrechterhaltung von Konversionssymptomen zusammenspielen können, ohne im Labor nachweisbar zu sein. Der Ratgeber bietet dann Informationen zur Bewältigung der Folgebeeinträchtigungen (z.B. Sprachregelungen zur Aufklärung des sozialen Umfelds, zur Teilhabe am Schulbesuch; Tipps zu angemessenen Reaktionen von Eltern und Lehrern bei akuten Symptomen). Er informiert weiterhin über Selbsthilfetechniken und krankengymnastische Übungen zur Eingrenzung der Häufigkeit und Stärke der Symptomatik (z.B. Vorstellungübungen, Mentales Training, Achtsamkeitsübungen, Selbstkontrolltechniken). Schließlich werden Möglichkeiten der Psychotherapie bei der Erkundung der individuellen Störungsursachen und deren Auflösung und Überwindung aufgezeigt.

Konversionsstörungen wirken enorm sehr rätselhaft, weil sie auf den ersten Blick wie eine neurologische Erkrankung aussehen, aber auch nach einer sehr sorgfältigen medizinischen Diagnostik ohne einen pathologischen Befund bleiben. Zu ihnen zählen bestimmte motorische Störungen, wie z.B. Gangstörungen oder Lähmungen, sensorische Störungen wie Sehschwächen sowie Anfälle, die zunächst an eine Epilepsie denken lassen, aber ein unauffälliges EEG zeigen. Der Aufbau und die Struktur des Gehirns und von Organen sind bei Konversionsstörungen regelmäßig intakt. Gleichwohl zeigen sich starke Funktionsbeeinträchtigungen, die das Wohlbefinden und die Lebensqualität des betroffenen Kindes und seiner Familie massiv einschränken. Hinzu kommen eine grundlegende Erklärungsnot und Verunsicherung, vielfach verbunden mit der unterschwelligen Sorge, ob nicht doch eine organmedizinische Erkrankung unentdeckt geblieben sein könnte. Der Ratgeber startet mit wissenschaftlich fundierten, aber dennoch anschaulich nachvollziehbaren Erklärungen und Gleichnissen, wie psychische, biologische und soziale Faktoren bei der Entstehung und Aufrechterhaltung von Konversionssymptomen zusammenspielen können, ohne im Labor nachweisbar zu sein. Der Ratgeber bietet dann Informationen zur Bewältigung der Folgebeeinträchtigungen (z.B. Sprachregelungen zur Aufklärung des sozialen Umfelds, zur Teilhabe am Schulbesuch; Tipps zu angemessenen Reaktionen von Eltern und Lehrern bei akuten Symptomen). Er informiert weiterhin über Selbsthilfetechniken und krankengymnastische Übungen zur Eingrenzung der Häufigkeit und Stärke der Symptomatik (z.B. Vorstellungübungen, Mentales Training, Achtsamkeitsübungen, Selbstkontrolltechniken). Schließlich werden Möglichkeiten der Psychotherapie bei der Erkundung der individuellen Störungsursachen und deren Auflösung und Überwindung aufgezeigt.

*
*
*
*
AutorNoeker, Meinolf
VerlagHogrefe Verlag GmbH
EinbandKartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr2024
Seitenangabe100 S.
AusgabekennzeichenDeutsch
MasseH21.0 cm x B14.8 cm 1 g
Auflage1. Auflage 2024
ReiheRatgeber Kinder- und Jugendpsychotherapie
Gewicht1
ISBN978-3-8017-2314-9

Weitere Titel von Meinolf Noeker

Filters
Sort
display