Suchen

Liturgie und Ekklesiologie

Reform des Gottesdienstes als Reform der Kirche
ISBN: 978-3-7917-3399-9
GTIN: 9783791733999
Einband: Kartonierter Einband (Kt)
Verfügbarkeit: ab Aussenlager in ca. 2 Arbeitstagen
Unsere Staffelpreise:
Menge
10+
20+
50+
Preis
CHF 63.90
CHF 62.15
CHF 60.35
CHF 71.00
decrease increase

Welche Liturgie vermittelt welches Kirchenbild? Wenn Liturgie und Kirche in Wechselwirkung stehen, trägt die Liturgie möglicherweise zu all den Krisen bei, die die römisch-katholische Kirche derzeit erschüttern. Und umgekehrt: Beschädigt der Zustand der Kirche - Missbrauchs- und Finanzskandale, Vertuschung und Klerikalismus - nicht auch die Liturgie? Vor dem Hintergrund dieses Spannungsverhältnisses erörtern die Autorinnen und Autoren eine Vielzahl relevanter Aspekte: Kirchenbilder in Literatur, Kirchenlied, bildender Kunst, Kirchenraumgestaltung und Medien; ekklesiologische Implikationen in liturgischen "Inszenierungen" und unterschwellig wirksame Machtverhältnisse im Gottesdienst. Aber auch die Impulse aus der Liturgie für eine Erneuerung der Kirche werden aufmerksam wahrgenommen. In welche Richtung und auf welches Ziel hin muss sich Liturgie verändern, und wie kann sie das angesichts des unbestreitbaren Plausibilitätsverlusts und ihrer Übernormierung?

Welche Liturgie vermittelt welches Kirchenbild? Wenn Liturgie und Kirche in Wechselwirkung stehen, trägt die Liturgie möglicherweise zu all den Krisen bei, die die römisch-katholische Kirche derzeit erschüttern. Und umgekehrt: Beschädigt der Zustand der Kirche - Missbrauchs- und Finanzskandale, Vertuschung und Klerikalismus - nicht auch die Liturgie? Vor dem Hintergrund dieses Spannungsverhältnisses erörtern die Autorinnen und Autoren eine Vielzahl relevanter Aspekte: Kirchenbilder in Literatur, Kirchenlied, bildender Kunst, Kirchenraumgestaltung und Medien; ekklesiologische Implikationen in liturgischen "Inszenierungen" und unterschwellig wirksame Machtverhältnisse im Gottesdienst. Aber auch die Impulse aus der Liturgie für eine Erneuerung der Kirche werden aufmerksam wahrgenommen. In welche Richtung und auf welches Ziel hin muss sich Liturgie verändern, und wie kann sie das angesichts des unbestreitbaren Plausibilitätsverlusts und ihrer Übernormierung?

*
*
*
*
AutorSteger, Stephan (Hrsg.) / Stuflesser, Martin (Hrsg.) / Weis, Marco (Hrsg.) / Winter, Stephan (Hrsg.)
VerlagPustet, Friedrich GmbH
EinbandKartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr2023
Seitenangabe575 S.
AusgabekennzeichenDeutsch
MasseH23.3 cm x B15.9 cm x D3.2 cm 888 g
Verlagsartikelnummer3399
Gewicht888
ISBN978-3-7917-3399-9

Über den Autor Stephan (Hrsg.) Steger

Stephan Steger,Dr. theol., ist Liturgiereferent im Bistum Würzburg.Martin Stuflesser,Dr. theol., ist Professor für Liturgiewissenschaft an der Universität Würzburg.Marco Weis,Mag. theol., ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft der Universität Würzburg.Stephan Winter,Dr. theol., ist Professor für Liturgiewissenschaft an der Universität Tübingen.

Weitere Titel von Stephan (Hrsg.) Steger

Filters
Sort
display