schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Aktuell
    Filters
    Preferences
    Suchen
    Hersteller: hep Verlag

    Jump in von Barabasch, Antje

    Verantwortungsvoll lernen und arbeiten bei der Schweizerischen Post
    Was zeichnet eine innovative Lernkultur aus? Wer einen Einblick in den Ausbildungsbetrieb der Schweizerischen Post wagt, gerät ins Staunen: Hier werden die Lernenden früh in den Arbeitsprozess integriert und dürfen selbstständig arbeiten; sie können im Rahmen eigener Projekte Erfahrungen in verschiedenen Teamrollen und dem Projektmanagement sammeln oder aber bei IT-Projekten kreativ werden. Von Anfang an wachsen sie hinein in die Postfamilie, die ihnen nicht nur zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten, sondern auch eine Perspektive bietet.
    Autor Barabasch, Antje / Keller, Anna (Zus. mit) / Schumacher, Bruno (Zus. mit)
    Verlag hep Verlag
    Einband Kartonierter Einband (Kt)
    Erscheinungsjahr 2022
    Seitenangabe 192 S.
    Meldetext Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Masse H20.0 cm x B13.5 cm
    Auflage 1. Auflage
    Reihe Neue Lernkulturen in der Berufsbildung
    ISBN 978-3-0355-2019-4
    Kartonierter Einband (Kt)
    Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
    978-3-0355-2019-4
    Fr. 33.00
    Unsere Bestellmengen-Rabatte
    10+ /10%
    20+ /12.5%
    50+ /15%
    Fr. 28.80
    Fr. 28.00
    Fr. 27.20

    Bände der Reihe "Neue Lernkulturen in der Berufsbildung" in der richtigen Reihenfolge

    Alle Bände der Reihe "Neue Lernkulturen in der Berufsbildung"

    Über den Autor Barabasch, Antje

    Antje Barabasch ist Professorin für Berufsbildung an der Eidgenössischen Hochschule für Berufsbildung EHB und leitet den Forschungsschwerpunkt «Lehren und Lernen in der Berufsbildung». Sie beschäftigt sich vor allem mit den Themen innovative Lernkulturen der Berufsbildung in Unternehmen, Kreativitätsförderung, Migration, Policy Transfer und vergleichenden Studien zum Berufsbildungssystem. Bis 2015 arbeitete sie als Expertin am Europäischen Zentrum für die Förderung der Berufsbildung (CEDEFOP) in Thessaloniki und leitete von dort aus verschiedene europäische Forschungsprojekte.  Anna Keller ist Doktorandin und arbeitet an der Eidgenössischen Hochschule für Berufsbildung EHB im Forschungsfeld «Lehren und Lernen in der Berufsbildung». Besonderes Interesse hat sie am Thema Coaching, und sie fragt sich, wie dieser neue Betreuungsansatz auch in den beruflichen Schulen mehr zum Einsatz kommen könnte. Sie hat an der Universität Bern Erziehungswissenschaft studiert und davor acht Jahre auf der Primarstufe unterrichtet. Sie kommt ursprünglich aus Herisau und hat an der Pädagogischen Hochschule in Rorschach das Lehrdiplom gemacht. Bruno Schumacher ist seit fünf Jahren Leiter des Berufseinstiegs bei der Schweizerischen Post und arbeitet seit 2007 beim Gelben Riesen in verschiedenen Leitungsfunktionen. Seit über 20 Jahren engagiert er sich in der Berufsbildung sowie der Erwachsenenbildung. Lebenslanges Lernen lebt er vor und absolvierte nach seiner Grundbildung zum Kaufmann EFZ regelmäßig berufsbegleitende Weiterbildungen in den Bereichen Betriebswirtschaft und Bildung, mit einem EMBA und zuletzt mit einem CAS Bildung in Organisationen strategisch und interkulturell führen. Seither spielen die Förderung und das Managen von Vielfalt, Integration und Inklusion eine wesentliche Rolle in seinem Wirken. Einen Beitrag zur Entwicklung von jungen Menschen zu leisten und die Gestaltung von Rahmenbedingungen für angstfreies Lernen ist die Triebfeder.

    Weitere Titel von Barabasch, Antje