Suchen

Hier sind Drachen

Roman
Verlag: Berlin Verlag
ISBN: 978-3-8270-1348-4
GTIN: 9783827013484
Einband: Fester Einband
Verfügbarkeit: Versandbereit in 48 Stunden "Aussenlager" (Werktags)
Unsere Staffelpreise:
Menge
10+
20+
50+
Preis
CHF 20.25
CHF 19.70
CHF 19.15
CHF 22.50
decrease increase

14. November 2015: Am Morgen nach den verheerenden Terroranschlägen von Paris macht sich die Reporterin Caren auf den Weg in die französische Hauptstadt. Doch ihr Flug verzögert sich, die Lage ist angespannt, am Heathrow Airport herrscht nach einem anonymen Anruf Alarmbereitschaft. Die bedrohliche Situation und wachsende Nervosität der Sicherheitsbeamten bringen Carens älteren Sitznachbarn allerdings nicht aus der Ruhe, stoisch liest er weiter in Wittgensteins »Tractatus«. Der gleichermaßen unbefangene wie charismatische Philosoph und Zufallsforscher verwickelt Caren, mit deren Gelassenheit es seit Monaten nicht zum Besten steht, in ein faszinierendes Gespräch. Und offeriert ihr dabei - zufällig oder absichtsvoll? - die unmögliche Geschichte, nach der die Journalistin ihr Leben lang gesucht hat.

»'Der Text ist nicht allein in seinem Sinne zu verstehen, sondern in seiner Bedeutung abhängig vom Leser', diesen Satz von Roland Barthes entdeckt Caren in 'Wittgensteins' Aufzeichnungen, die er ihr hinterlässt, bevor er verschwindet. Und dieser Satz ist programmatisch für Jostens komplexes Buch, das am Ende einen erstaunlichen Fluchtpunkt findet.«

14. November 2015: Am Morgen nach den verheerenden Terroranschlägen von Paris macht sich die Reporterin Caren auf den Weg in die französische Hauptstadt. Doch ihr Flug verzögert sich, die Lage ist angespannt, am Heathrow Airport herrscht nach einem anonymen Anruf Alarmbereitschaft. Die bedrohliche Situation und wachsende Nervosität der Sicherheitsbeamten bringen Carens älteren Sitznachbarn allerdings nicht aus der Ruhe, stoisch liest er weiter in Wittgensteins »Tractatus«. Der gleichermaßen unbefangene wie charismatische Philosoph und Zufallsforscher verwickelt Caren, mit deren Gelassenheit es seit Monaten nicht zum Besten steht, in ein faszinierendes Gespräch. Und offeriert ihr dabei - zufällig oder absichtsvoll? - die unmögliche Geschichte, nach der die Journalistin ihr Leben lang gesucht hat.

»'Der Text ist nicht allein in seinem Sinne zu verstehen, sondern in seiner Bedeutung abhängig vom Leser', diesen Satz von Roland Barthes entdeckt Caren in 'Wittgensteins' Aufzeichnungen, die er ihr hinterlässt, bevor er verschwindet. Und dieser Satz ist programmatisch für Jostens komplexes Buch, das am Ende einen erstaunlichen Fluchtpunkt findet.«
*
*
*
*
Autor Josten, Husch
Verlag Berlin Verlag
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2017
Seitenangabe 160 S.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H19.5 cm x B11.8 cm x D2.2 cm 255 g
Auflage 1. Auflage
Gewicht 255
ISBN 978-3-8270-1348-4

Über den Autor Husch Josten

Husch Josten, geboren 1969, wurde mit ihrem Debüt »In Sachen Joseph« (2011) für den aspekte-Literaturpreis nominiert. Seither erschienen mehrere Romane, im Berlin Verlag »Hier sind Drachen« (2017) und »Land sehen« (2018), für den sie den Literaturpreis der Konrad Adenauer Stiftung erhielt, sowie zuletzt der hochgelobte Roman »Eine redliche Lüge« (2021). Sie lebt und schreibt in Köln und Paris.

Weitere Titel von Husch Josten

Filters
Sort
display