schliessen
(0) Artikel im Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Korb.
Aktuell
    Filters
    Preferences
    Suchen
    Hersteller: AV Akademikerverlag

    Die Hände als Werkzeug für technisches und textiles Werken in der NMS von Hofer-Rundl, Angelika

    Das Wechselspiel von manuellen und kognitiven Fähigkeiten

    Vorliegende Arbeit greift thematisch die menschliche Hand und ihre Besonderheiten, beginnend in dem Moment, als sich der Australopithecus aufrichtete bis ins heutige, digitale Zeitalter, auf. Der Begriff "digitus" kommt aus dem Lateinischen und bedeutet "Finger". Genau genommen ist also nicht mehr die gesamte Hand mit ihren Fähigkeiten im Blickpunkt, sondern der einzelne Finger, der eine Tastatur betätigen oder über einen Bildschirm wischen kann. Die Tatsache, dass durch diese Entwicklung bei Kindern und Jugendlichen gewisse manuelle Fertigkeiten, welche für technische wie auch textile Arbeiten nötig sind, unzureichend ausgeprägt sind, lässt sich nicht leugnen. Hieraus ergibt sich der Beweggrund, im theoretischen Teil den Zusammenhang zwischen manueller Tätigkeit und Entstehen der Sprache und ferner die Motorik in ihrer Gesamtheit und die Graphomotorik im Speziellen unter die Lupe zu nehmen. Anschließend wird mittels diverser Forschungsberichte der enge Zusammenhang von manueller Betätigung und Gehirnaktivitäten erläutert.


    Autor Hofer-Rundl, Angelika
    Verlag AV Akademikerverlag
    Einband Kartonierter Einband (Kt)
    Erscheinungsjahr 2017
    Seitenangabe 96 S.
    Meldetext Folgt in ca. 15 Arbeitstagen
    Ausgabekennzeichen Deutsch
    Abbildungen Paperback
    Masse H22.0 cm x B15.0 cm x D0.6 cm 161 g
    Gewicht 161
    ISBN 978-3-330-51895-7
    Kartonierter Einband (Kt)
    Folgt in ca. 15 Arbeitstagen
    978-3-330-51895-7
    Fr. 68.00
    Unsere Bestellmengen-Rabatte
    10+ /10%
    20+ /12.5%
    50+ /15%
    Fr. 61.20
    Fr. 59.50
    Fr. 57.80