Suchen

Der Siebenjährige Krieg 1756-1763 (eBook)

Mikro- und Makroperspektiven
Verlag: De Gruyter
ISBN: 978-3-11-070998-8
GTIN: 9783110709988
Einband: Adobe Digital Editions
Verfügbarkeit: Download, sofort verfügbar (Link per E-Mail)
Unsere Staffelpreise:
Menge
10+
20+
50+
Preis
CHF 87.05
CHF 84.60
CHF 82.20
CHF 96.70
decrease increase

Der Siebenjährige Krieg (1756-1763) war ein globaler Konflikt mit Schauplätzen in Europa, Afrika, Amerika und Südasien. Ein Szenario, das nicht nur die Frage nach Formen globaler Verflechtungen aufwirft, sondern zu einer grundsätzlichen Reflexion über das Verhältnis von Mikro- und Makrogeschichten frühmoderner Kriege Anlass bietet. Wie verhielten sich Gewalt und Leid vor Ort zu den geopolitischen Strategien der europäischen Monarchien? Ausgewiesene, internationale Expertinnen und Experten widmen sich dem großen Krieg aus der Nähe aus unterschiedlichen Blickwinkeln und mit neuen Forschungsansätzen. Die Beiträge des Bandes handeln u. a. von diplomatischem Kalkül und weltweiten Kommunikationsnetzwerken, von der Praxis militärischer Gewalt in Belagerungen, von der Finanzierung und Zählung von Streitkräften oder den Erfahrungen von Okkupationen vor Ort. Besondere Aufmerksamkeit gilt der bislang weniger gewürdigten Verwicklung des spanischen Imperiums in den Konflikt.

Der Siebenjährige Krieg (1756-1763) war ein globaler Konflikt mit Schauplätzen in Europa, Afrika, Amerika und Südasien. Ein Szenario, das nicht nur die Frage nach Formen globaler Verflechtungen aufwirft, sondern zu einer grundsätzlichen Reflexion über das Verhältnis von Mikro- und Makrogeschichten frühmoderner Kriege Anlass bietet. Wie verhielten sich Gewalt und Leid vor Ort zu den geopolitischen Strategien der europäischen Monarchien? Ausgewiesene, internationale Expertinnen und Experten widmen sich dem großen Krieg aus der Nähe aus unterschiedlichen Blickwinkeln und mit neuen Forschungsansätzen. Die Beiträge des Bandes handeln u. a. von diplomatischem Kalkül und weltweiten Kommunikationsnetzwerken, von der Praxis militärischer Gewalt in Belagerungen, von der Finanzierung und Zählung von Streitkräften oder den Erfahrungen von Okkupationen vor Ort. Besondere Aufmerksamkeit gilt der bislang weniger gewürdigten Verwicklung des spanischen Imperiums in den Konflikt.

*
*
*
*
AutorFüssel, Marian (Hrsg.)
VerlagDe Gruyter
EinbandAdobe Digital Editions
Erscheinungsjahr2021
Seitenangabe283 S.
AusgabekennzeichenDeutsch
Abbildungen3 b/w ill., 2 b/w tbl.
Auflage21001 A. 1. Auflage
PlattformEPUB
ReiheSchriften des Historischen Kollegs
ISBN978-3-11-070998-8

Über den Autor Marian (Hrsg.) Füssel

Marian Füssel, Georg-August-Universität Göttingen.

Weitere Titel von Marian (Hrsg.) Füssel

Alle Bände der Reihe "Schriften des Historischen Kollegs"

Filters
Sort
display